Prüfung von Rotorblättern an Windenergieanlagen

 

Innovativ ist unsere Thermografietechnik. Sie erlaubt es uns z. B. in ein Rotorblatt hineinzuschauen. Dadurch können wir auf Millimeterniveau bis zu 18 cm in die Tiefe kleinste Veränderungen erkennen und so Schadstellen sicher und schnell lokalisieren.

 

 

 

 

 

 

(Bildquelle: RolaWind GmbH)

Prüfung von Rotorblättern nach der Fertigstellung und vor der Endmontage

 

Das Anwendungsfeld von Thermografie ist weiträumig, es lässt sich auch nach der Fertigstellung und vor der Endmontage von Rotorblättern anwenden. Damit können direkt Fertigungsfehler erkannt oder etwa beim Transport aufgetretene Schäden festgestellt werden. 

 

 

 

 

 

 

(Bildquelle: RolaWind GmbH)

Prüfung von Photovoltaikanlagen nach DIN EN 62446 VDE 0126-23:2010-07

 

Thermographie ist auch in der Photovoltaik einsetzbar. So können unsere Serviceteams schnell defekte Module lokalisieren.

 

Hier: Beispielhafte Überprüfung einer Photovoltaikanlage

 

Die Befliegung läuft schnell und effizient. Sie kann optisch und thermografisch durchgeführt werden.

 

Nach Wunsch werden die Aufnahmen zu einen Prüfbericht zusammengestellt.

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   (Bildquelle: RolaWind GmbH)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein PV-Modul aus thermografischer Sicht betrachtet. Die hellen Stellen zeigen thermische Auffälligkeiten.

(Bildquelle: RolaWind GmbH)

 

Ein weiteres Beispiel wäre hier ein größeres PV-Anlagenfeld (siehe Übersichtsplan der Anlage W.207274.BLOC.P).

Dort wird im Rahmen der Inspektion der Zustand der PV-Module gemäß vorbeugenden Instandhaltung für den Brandschutz, die Verfügbarkeit des Systems zur Stromerzeugung und die Qualität entsprechend der obigen VDE DIN-Norm überprüft. 

  (Bildquelle: RolaWind GmbH)                                                                                                                                                                             (Bildquelle: RolaWind GmbH)

Lackprüfungen bzw. durchgeführte Reparaturen von KFZ und Oldtimern

 

Aufgrund der Wärmeunterschiede können Veränderungen im Lack oder an der Karosserie von Fahrzeugen sichtbar gemacht werden. Dadurch kann erkannt werden, ob Reparaturen ordnungsgemäß durchgeführt wurden oder aufgrund z. B. der Verwitterung Schäden entstanden sind.

Karbon Prüfungen auf Beschädigungen aller Art (thermographisch)

 

Thermografie kann auch an Karbonteilen die Beschädigungen deutlicher hervorheben. So können unsere Teams über eine zerstörungsfreie Materialprüfung solcher Teile effizienter und genauer Schadstellen erkennen.

 

 

 

 

 

(Bildquelle: RolaWind GmbH)

Prüfung von Elektrokästen / Stromverteilern und Stromleitungen

 

Wärmeflüsse geben Auskunft über defekte am Material. Thermografische Prüfungen von Elektrokästen, Stromverteilern und Stromleitungen können so schnell und effizient Probleme offenlegen.

Gebäudethermographie

 

Durch thermografisches Messen können an Gebäuden Schwachstellen in der Wärmedämmung ermittelt werden. So lassen sich schnell von unseren Teams Bereiche ermitteln, wo entsprechend nachgebessert werden muss.

 

 

Zustandsprüfung von Tragflächen und Rümpfen von GFK Flugzeugen und Booten (NDT Prüfung)

 

Thermografie ist bei der Erkennung von Schadstellen auch im Bootsbau und an Flugzeugen hilfreich. Es lassen sich damit leicht osmotische Stellen an der Oberfläche durchleuchten oder Risse in der Außenhaut sichtbar machen. Damit kann dann gezielt repariert und Reparaturen kontrolliert werden.

(Bildquelle: RolaWind GmbH)

 

Links: Thermografische Bilder eines Bootsdeckes mit Delamination der obersten Schicht

 

 

 

 

 

Unten: Optische Bilder des auf der linken Seite thermografierten Bootes

 

(Bildquelle: RolaWind GmbH)

(Bildquelle: RolaWind GmbH)                                                                                                                           (Bildquelle: RolaWind GmbH)